1968 Divisionsgefechtsübung 2.PzGrenDiv „Blauer Wacholder“

Die Divisionsgefechtsübung „Blauer Wacholder“ lief vom 06.-18.12.68 auf den Truppenübungsplätzen Bergen Hohne und Munster-Süd. In Verbindung mit dieser Übung lief die Einberufung von 1.600 Reservisten der FeldErsatzBtl 47, 57 in der Heimatregion Nordhessen, die dann mit Sonderzügen der Bahn zu den übenden Truppenteilen im Norden transportiert wurden.

Bei der Einberufung und dem Ablauf ging die Organisation und Vorbereitung der Verantwortlichen gegenüber den eingezogenen Reservisten, gründlich daneben. Die durch diese Fehler eingetretene Verstimmung der Reservisten und die sich daraus entwickelte Gruppendynamik der Betroffenen taten das Übrige.

Der SPIEGEL berichtete in seiner Ausgabe vom 16.12.1968 über die Vorkommnisse bei der Reserveübung Blauer Wacholder, siehe Anhang.

Nachfolgend die Berichte zweier Zeitzeugen

Abschließend der Pressebericht über die Übung in der HNA Kassel