Standort NEUSTADT/Hessen

FILE94195

Die Ernst Moritz Arndt Kaserne in Neustadt war nach Neubau ab 1961 Stationierungsort von Stab/StabKp der PzGrenBrig 6 der 2.PzGrenDiv.

1981 erfolgte nach Einnahme der Heeresstruktur 4 die Umbenennung in Panzerbrigade 14 und Unterstellung zur 5. PzDiv in DIEZ.  

Mit Befehl zur Umgliederung in Heeresstruktur 5 vom 27. September 1991 wurde die Panzerbrigade 14 teilaktiv. Am 14. August 1992 erhielt sie den Beinamen „Hessischer Löwe“ verliehen.

Ebenfalls am Standort stationiert waren ab 1961 das PzGrenBtl 62 sowie Teile des VersBtl 66.

Insgesamt waren ehemals folgende Einheiten in der Ernst-Moritz-Arndt Kaserne stationiert:

Panzerbrigade 6
Panzerbrigade 14
Panzergrenadierbataillon 62
Panzerpionierbataillon 142
Panzerjägerkompanie 60
Panzerpionierkompanie 60
Nachschubkompanie 60
Nachschubkompanie 140
Instandsetzungskompanie 60
Instandsetzungskompanie 140
Ausbildungskompanie 14/2
7./Sanitätsbataillon 2
4./Feldjägerbataillon 251
4./Feldjägerbataillon 740
2./Panzerbataillon 141
4./Luftwaffensanitätsausbildungsbataillon
6./Artillerieaufklärungsbataillon 131
3. und 4./Führungsunterstützungsbataillon 286
5./Logistikbataillon 51


Einige Bilder aus der Geschichte des Standortes:

Foto: Das PzGrenBtl 62 wartet 1963 im Herbst mit seinen Gefechtsfahrzeugen Schützenpanzer HS 30 vor dem Ortseingang von NEUSTADT auf den Befehl zum Abmarsch zur Feldparade durch die Innenstadt zur Ernst-Moritz-Arndt-Kaserne (Bildnachweis: Foto copyright W. Gebhardt).

pzgrenbtl-62-hs-30-vor-neustadt

Foto unten: Neustadt 1963 – Der Kommandeur Panzergrenadierbataillon 62 bei Abnahme der Feldparade seines Bataillons auf dem Marsch durch Neustadt (Bildnachweis: Foto copyright W.Gebhardt)

album-w-gebhardt-004

Foto unten: Formalausbildung 1963 beim PzGrenBtl 62 in der Ernst-Moritz-Arndt-Kaserne  (Bildnachweis: Foto copyright H. Heuser)

fotos-heuser-d-03