Übungen und Manöver in der Region

Daten, Bilder und Presseberichte der Übungen und Manövern in der gesamten Region ab 1952

Wir würden uns freuen, wenn uns ehemalige Soldaten aber auch zivile Beobachter eigene Bilder und Berichte über ihre Teilnahme bzw. ihre Erlebnisse bei Übungen und Manöver in der Region zur Verfügung stellen.


1952

Die Gefechtsübung „Rosenbusch“

Vom 07.09. bis 11.09.1952 fand im Raum DARMSTADT, BONN, WÜRZBURG und KASSEL die Großübung unter der Bezeichnung „Rosenbusch“ zur Erprobung eines modernen Krieges statt. An dieser Übung nahmen 78.000 Soldaten teil. Sie wurden gestellt durch die 1. und 2. US Panzerdivision, dem Stab des V. US Korps und dem 2. französischen Armee Korps. Dabei standen sich 23.000 Soldaten als Angreifer, gebildet von 9.000 Franzosen und 14.000 Amerikanern, den Verteidigern von 19.000 Franzosen und 34.000 Amerikanern gegenüber. (siehe beigefügte Pressemeldung Quelle HNA Kassel)

HNA-KS_1952-09-06_Übung Rosenbusch 01
Rosenbusch Vpfl fiel vom Himmel Kopie

1954

Manöver der US Armee im Landkreis Kassel

(Pressemeldung Quelle Hessische Nachrichten HNA Kassel)

Press 19.08.1954

1957 und 1958

Erste Herbstübungen der neu aufgestellten Bundeswehr

Bereits im Herbst 1957 und 1958 fanden die ersten Herbstübungen der ein Jahr zuvor neu aufgestellten Bundeswehr Einheiten der 2. Panzergrenadierdivision in Nordhessen statt. Nachfolgend zwei Pressemeldungen (Quelle HNA Kassel) statt.

HNA-KSS_1957-09-27_Erste BwHerbstübung
Herbstübung 1958 2.PzGrenDiv

1956 – 1972

Übungen der in Kassel stationierten Einheiten der belgischen Armee

Nachfolgend Bilder von Übungen der Belgischen Pioniere vom 6 Genie Bataljon BE (6. Pionierbataillon) aus Kassel Nordvaart Kaserne im Raum Kassel, Hofgeismar, an der Weser bei Reinhardshagen und am Wasserübungsplatz an der Fulda in Kassel (alle Fotos copyright bei Willy Recour).


1963 im Herbst

Reforger Übung „BIG LIFT“

Manövertruppen der US Armee üben auch im Schwalm-Eder-Kreis im Rahmen der Verlegeübung BigLift, bei dem US Truppen aus den USA nach Europa verlegt wurden.(Bildnachweis: Abbildung unten Quelle webdomain usarmygermany com)

size0-army-mil-53068-2009-10-14-171007

Nachfolgend eine Diashow mit Bildern von US Einheiten:

An der Übung nahmen Einheiten der US Armee mit mehr als 40.000 US Soldaten sowie als einzige Einheiten der Bundeswehr das Panzergrenadierbataillon 42 und die Panzerjägerkompanie 40 aus KASSEL teil. Siehe nachfolgend anhängende Pressemeldung (Quelle HNA Kassel).

HNA-KS_1963-11-02_PzGrenBtl 42 bei BigLift_

Die Kreise Ziegenhain, Fritzlar-Homberg und Wolfhagen waren in Nordhessen am stärksten von der Gefechts-Übung betroffen, siehe nachfolgende Pressemeldung zu den Manöverschäden (Quelle HNA Kassel).

HNA-KS_1963-11-09_015 BigLift
BigLift Presse 06.11.63

1967

Vom 16.01.1967 bis  20.01.1967 lief im Raum Treysa, Alsfeld, Marburg, Biedenkopf, Herborn das Manöver Panthersprung. An dieser Gefechtsübung nahmen 50.000 Soldaten der Bundeswehr, der US Armee sowie der belgischen und der französichen Armee mit 10.000 Rad- und 1.600 Kettenfahrzeugen teil.

Auf Seiten der Übungstruppe BLAU stand die Einheiten der 2. (GE) Panzergrenadierdivision, die Fallschirmjägerbrigade 26 mit dem Fallschirmjägerbataillon 262 sowie ein belgisches und ein französisches Bataillon.

Die Übungstruppe ROT wurde gestellt durch die 5. (GE) Panzerdivision sowie Einheiten der US Armored Brigade aus Gelnhausen.

Nachfolgend mehrere Pressemeldungen der Hessischen Allgemeinen Kassel vom 16.01. bis 20.01.67

Panthersprung HNA 16.01 1967.jpg
Panthersprung HNA 17.01 1967.jpg
Panthersprung 19.1.1967b.jpg
Panthersprung 19.1.1967.jpg

Foto unten: Das 14. ACR (Aufklärungsregiment) der US Army bei einer Übung im Raum Bad Hersfeld, an der Spitze der Kolonne ein Kampfpanzer M 48A2 (Bildnachweis:: webdomain usarmygermany com).

file55170

1969

Gefechtsübung Großer Rösselsprung FTX vom 08.09.1969 bis 12.09.1969

Raum Hildesheim – Paderborn – Göttingen – Arolsen – TrÜbPl. Bergen-Hohne – Hannover – Braunschweig – Kassel, – Fulda

Teilnehmer: Streitkräfte der Bundesrepublik Deutschland, US , Belgien und Frankreich, mit 65.000 Soldaten, 12.000 Rad- und 2.500 Kettenfahrzeuge

Zwei Pressemeldungen in der Hessischen Allgemeinen vom 10. und vom 13.Sept.1969

Rösselsrpung Presse 10.09.69
Rösselsrpung Presse 13.09.69
Rösselsrpung Presse 13.09.69 Bulle.jpg

Einen Rückblick auf das Manöver von 1969 gibt ein Bericht in der Westfälischen Landeszeitung vom 16.09.2019, siehe nachfolgenden Link:

https://www.wlz-online.de/landkreis/jahren-laeuft-manoever-grosser-roesselsprung-kreis-13007870.html



1974

Großübung “ Friedenseiche“ der 1.Belgischen Division vom 16.-24. September 1974 mit ca. 2000 Soldaten und 450 Rad-und Kettenfahrzeugen. Der Schwerpunkt der Übung lag im Raum Waldeck-Frankenberg und aber auch bei Übersetzübungen an der Weser.

Siehe nachfolgende Pressemeldungen in der Hessisch-Niedersächsischen-Allgemeinen Ausgabe Kreis Kassel vom 12. und vom 19.09.1974.

Belg Manöv Friedens Eiche HNA 12 09 74
Friedenseiche BE1974-09-19_.jpg

1977

schild stacha

Nachfolgend ein Pressebericht in der HNA vom 17.09.1977:

Standhafte chatten1977-09-13
Schild Heeresübung 1977

Angehängt einige Bilder von der Übungstruppe BLAU Flugabwehrbataillon 2.

Zu sehen sind die 4.Batterie FlaBtl 2 mit dem FlakPz M 42 nach Übungsende bei Rückgabe der Manövermunition an die Munitionsgruppe der Versorgungsbatterie 5.FlaBtl 2 auf dem StoÜbPl EHLEN , sowie dem S 4 Gefechtsstand während der Übung in ESCHEBERG, zwei mit Übungsmunition beladene LKW 10t FAUN der Vorgeschobenen Versorgungsdienste in ESCHEBERG und Fahrzeuge/Soldaten des Instandsetzungszuges der 5. Batterie FlaBtl 2 (Bildnachweis: Fotos copyright P. Hoß).

Bilder unten: Nachdem wir oben Bilder von den Kräften BLAU bei der Heeresübung Standhafte Chatten gezeigt haben, folgen nun Bilder der ROTEN Kräfte am Beispiel des Panzerbataillon 134 aus Wetzlar. Das Bataillon wurde nach Bahntransport in Siegen entladen und hatte gemäß Übungslage den Auftrag in ostwärtiger Richtung die Blauen Kräfte der 2.PzGrenDiv anzugreifen. Die nachfolgenden Fotos wurden aufgenommen im Raum Korbach (Bildnachweis: Fotos coypyright J.Büttner).

Übungstruppe ROT

Nach Übungsende fand im Chattensaal der Lüttich-Kaserne in Kassel die Abschlußbesprechung der Heeresübung Standhafte Chatten statt. Die nachfolgenden Fotos zeigen die Parkflächen neben der Lüttich-Kaserne und dem Helleböhnweg und in der Hindenburg-Kaserne Kassel (letztes Bild), auf denen die Fahrzeuge und Hubschrauber der Besprechungteilnehmer abgestellt waren.


1978

„Red Tornado“ Gefechtsübung FTX der belgischen Armee

An der Übung vom 11.09.- 21.09.1978 nahmen folgende Kräfte teil:

Einheiten Blau

1. (BE) Panzerinfanteriebrigade (Leopoldsburg) verstärkt durch

1–52 Infantry Regiment / 1st (US) Armored Division (Bamberg)

Einheiten Orange:

7. (BE) Panzerinfanteriebrigade (Spich)

BE Übung Red Tornado Kräfte Blau

Folgende Teile der Divisionstruppen wurden Lageabhängig unterstellt:

– Kampfgruppe “Para Commando” (Fallschirmjägerbataillon und PAL-Kompanie, sowie eine Feldartilleriebatterie 105mm M56)

– ein belgisches Aufklärungsbataillon

– zwei belgische Artilleriebataillone

– eine deutsche Panzerartilleriebatterie

– eine deutsche Panzerjägerkompanie

– eine belgische Panzerpionierkompanie

– ein Zug d. Kampfhubschrauberstaffel / 2nd (US) Cavalry Regiment

– vier belgische Versorgungsbataillone (je eins pro Brigade, zwei für die gesamte Übungstruppe)

BE Übung Red Tornado DivTr.jpg

Leitungs- und Schiedsrichterdienst: gestellt durch 16. (BE) Division

Übungsraum:

Nordhessen mit Schwerpunkt im Raum Wabern – Fritzlar – Vöhl – Waldeck – Wolfhagen

Nachfolgend eine Bilderserie in ungeordneter Reihenfolge von teilnehmenden Einheiten der Belgischen Armee und der US Armee. (Bildnachweis: copyright S.Walter Kassel).

Truppe übt Chemieangriff 1978

1981-1985

REFORGER Manöver in der Region in der Zeit

von 1981 bis 1989

Return of Forces to Germany, kurz REFORGER (Rückkehr von Streitkräften nach Deutschland) war eine Serie von Großmanövern der NATO, die ein- oder mehrmals im Jahr abgehalten wurden. Die Manöver fanden von 1969 bis kurz nach dem Ende des Kalten Krieges 1993 statt.

„Reforger 81 Certain Encounter“

Vom 8. Sept. 1981 bis 23. Sept. 1981

Blue Force/Übungstruppe Blau: Germany based units, V Corps, 8th Infantry Division, 11th Armored Cavalry Regiment, Panzerbrigade 6, Panzergrenadierbrigade 13, (U.S.based Units) 4th Infantry Division, 7th Infantry Division;

Orange Force: (Germany based units) 3rd Armored Division, 20th Armored brigade (UK), Panzerbrigade 6, Panzergrenadierbrigade 13, (U.S.based Units) III Corps, 1st Infantry Division

Teilnehmer: 70.000 Soldaten

Übungsraum: Fulda – Gießen – Bad Hersfeld – Marburg – Schwalm-Eder-Kreis – Wetteraukreis

„Reforger 83 Confident Enterprise“

Vom 19. Sept. 1983 bis 30. Sept. 1983

Blue Force: (Germany based units) V Corps, 11th Armored Cavalry Regiment, 3rd Armored Division;

Orange Force: (Germany based units) 8th Infantry Division, Panzerbrigade 15, (U.S.based Units) 3rd Armored Cavalry Regiment, 4th Brigade 4th Infantry Division, 1/75th Ranger Regiment

Teilnehmer: 61.000 Soldaten

Übungsraum: Bad Hersfeld – Vogelsbergkreis – Gießen – Main-Kinzig-Kreis

„Reforger 85 Central Guardian“

Vom 21. Jan. 1985 bis 31. Jan. 1985

Orange Force: (Germany based units) 3rd Armored Division, 3rd Brigade 3rd Infantry Division, Panzergrenadierbrigade 13, (U.S.based Units) 1-199 Armor of 30th Armored Brigade (Tennessee NG), 4th Infantry Division;

Blue Force: (Germany based units) V Corps, 8th Infantry Division, 11th Armored Cavalry Regiment, Panzergrenadierbrigade 35, Light Infantry Battalion (LUX), (U.S.based Units) 197th Infantry Brigade, 2/75th Ranger Regiment, 1-110 Armor of 26th Infantry Division (Massachussets NG), 2-181 Infantry of 26th Infantry Division (Massachussets NG)

Teilnehmer: 72.000 Soldaten

Übungsraum: Kassel – Frankenberg – Homberg – Neukirchen – Vogelsbergkreis – Bad Hersfeld – Battenberg – Gießen – Wetzlar – Butzbach


1983

Heeresübung „Wehrhafte Löwen“ vom 16.- 23.09.1983

Diese Gefechtsübung fand im Übungsraum Kassel -Hann.Münden-Bad Hersfeld-Gießen-Limburg-Koblenz-Lennestadt statt.

HeeresÜb ^1983 Wehrhafte Löwen.jpg

Pressemeldung in der Hessischen Allgemeinen vom Sept.1983

Pressemeldung HNA v 06.09.jpg
Üb wehrh Löwen Pr 23.09.83.jpg

1987

Divisionsgefechtsübung „Sichere Festung“ der 2.Panzergrenadierdivision vom 02.11. bis 13.11.1987 im Raum Nordhessen.

Sichere Festung PresseInfo00

Nachfolgend Bilder in ungeordneter Folge (Bildnachweis: copyright S.Walter Kassel).


1988

„GOLDEN CROWN 88“

Vom 09. Sept. bis 23. September 1988 übten im Raum Waldeck, Schwalm-Ederkreis und dem angrenzenden Hochsauerlandkreis des Manöver unter Leitung des I. (BE) Korps statt. Der festgelegte Übungsraum umfasste ein Gebiet von Meschede, Warstein, Erwitte, A44, Warburg, Kassel, Homberg, Wabern, Fritzlar, Korbach, Winterberg und Olsberg

Insgesamt nahmen 30.000 Soldaten mit 7.500 Rad- und 2.000 Kettenfahrzeugen teil. . Neben  belgischen Einheiten nahmen auch rund 7.000 deutsche Soldaten der Heimatschutzbrigade 53 und der Panzergrenadierbrigade 19 sowie etwa 2.000 britische Soldaten der 11 Armoured Brigade teil. Nachfolgend eine Bilderserie in ungeordneter Folge, alle Bilder copyright S.Walter Kassel.

Pressemeldung in der HNA Kassel am 16.09.1988

1988_09_16-hna-golden-crown-001

Pressemeldung in der HNA vom 21.09.1988

1988_09_21-hna-golden-crown-000

1989

Vom 11.-22.09.1989 lief in Nordhessen-Ostwestfalen unter britischer Führung das Nato Manöver „White Rhino“.

Die nachfolgende Bilderserie in ungeordneter Reihenfolge von britischen Einheiten wurde uns von S.Walter zur Verfügung gestellt (Bildnachweis: copyright S.Walter Kassel).


Das Menü „Übungen und Manöver in der Region“ wird ständig fortgeführt und ergänzt!


Wir würden uns freuen, wenn uns ehemalige Soldaten aber auch zivile Beobachter Bilder und Berichte über ihre Teilnahme bzw. ihrer Erlebnisse solcher Übungen und Manöver zur Verfügung stellen.